Header Feldtag Grafenegg 23.08.2022

< Zurück

Hohe Zuckergehalte und Preisanstieg: 3-Jahresvertrag bringt 2021 deutlich höhere Rübenerlöse!

by Werner Zuser | Nov 12, 2021

Sehr geehrte Rübenproduzenten,

die heurige Rübenernte zeichnet sich durch deutlich höhere Zuckergehalte gegenüber dem Vorjahr aus. Im Durchschnitt rechnen wir aktuell mit einem Plus von ein bis zwei Prozent. Aktuell liegen die Zuckergehalte bei der Übernahme bei 17,6 % und an der Schneidmaschine bei 17,1 %, wobei regional die Zuckergehalte zwischen 18 und 19 Prozent liegen. Durch den höheren Zuckergehalt im heurigen Jahr und den vertraglich vereinbarten Preisanstieg von 2 EUR im 3-Jahresvertrag im Vergleich zur Ernte 2020, ergibt sich für die heurige Ernte ein höherer Rübenpreis von rund vier bis fünf EUR pro Tonne. Dies entspricht bei 80 Tonnen Hektarertrag einem Mehrerlös von rund 320 - 400 EUR am Hektar gegenüber dem Vorjahr!

Zuckerpreise weiter im Steigen: Bereits seit mehreren Monaten befinden sich die internationalen Zuckerpreise im Steigen. Auch auf den lokalen Märkten macht sich diese Situation bemerkbar. Da sich der Rübenpreis von den erzielbaren Zuckerpreisen ableitet, besteht für die Ernte 2022 ein günstiges Marktumfeld.

Wir bitten Sie, dies bei Ihren Überlegungen zum Anbau 2022 zu berücksichtigen und in den nächsten Tagen die Kontrahierung mit ausreichend Anbaufläche abzuschließen!

Bei all jenen Lieferanten, welche bereits kontrahiert haben, möchten wir uns für das Vertrauen bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

AGRANA Rohstoff