Header Feldtag Grafenegg 23.08.2022

< Zurück

Vorläufiger Stand der Rüben-Kontrahierung 2021

by Stefanie Janitsch | Nov 10, 2020

Seit Ende Oktober kursieren viele Gerüchte rund um die Frage, ob das von AGRANA gesteckte Flächenziel von 38.000 Hektar erreicht wurde, um den Zuckerfabrikstandort Leopoldsdorf abzusichern.

Mittlerweile steht fest, dass es von den Rübenbauern ausreichende Zusagen gibt und das Flächenziel überschritten wurde.

Die größten Flächensteigerungen gegenüber dem Vorjahr gab es in Niederösterreich mit 2.100 Hektar (+8%), gefolgt von Oberösterreich mit 1.900 Hektar (+30%) und Steiermark mit 70 Hektar (+28%). Im Burgenland gingen die kontrahierten Flächen um 180 Hektar und in Wien um 13 Hektar zurück, das sind jeweils minus 7%.

Es ist durch die gemeinsame Kraftanstrengung von Politik, Bauernbund, Landwirtschaftskammer, AGRANA und Rübenbauernorganisationen gelungen, das ausgerufene Ziel gemeinsam zu erreichen.

Ein besonderer Dank aber gilt vor allem Ihnen, sehr geehrte Rübenbäuerinnen und Rübenbauern, denn Sie waren es, die durch Ihre gesteigerte Anbaubereitschaft den Zusammenhalt in schwierigen Zeiten bewiesen haben!

Auf Basis des nun gegebenen Anstiegs der Rübenanbaufläche wird der AGRANA-Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 27.11.2020 über die Weiterführung der Zuckerfabrik Leopoldsdorf einen Beschluss fassen.

Sollten Sie noch Ihre Rübenanbaufläche ausweiten wollen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Rohstoffbetreuer in Verbindung.


Hier geht's zum gemeinsamen Schreiben von AGRANA & DIE RÜBENBAUERN: Vorläufiger Stand der Rüben-Kontrahierung 2021